Stammbuch von Maria Elisbaeth Osberghaus aus Ründerath bei Gummersbach

Denkmal der Freundschaft von Maria Elisabeth Osberghaus. Ründerath, 1789. Ldr.d.Zt., 141 Bl., mit über 60 Eintragungen. – Mit 8 Aquarellen, 1 aquarellierter Federzeichnung, 1 Scherenschnitt-Portrait und 1 Bleistift-Zeichnung.

Äusserst interessantes Stammbuch mit u.a. zahlreichen Eintragungen der Familie Heuser, einer der einflussreichsten und wichtigsten Familien in und um Ründeroth und Gummersbach, darunter ein Eintrag von Johann Peter Heuser (1726-1809), Gummersbachs „erstem Millionär“, Begründer eines großen Handelsunternehmens und Hauptinitiator des späteren Gymnasiums in Gummersbach, sowie zwei kalligraphisch reich verzierte Eintragungen aus dem Jahre 1793 von seinem Sohn Johann Peter Georg Heuser (1756-1829) mit jeweils einem ganzseitigen Aquarell auf der gegenüberliegenden Seite. J.P.G. Heuser war von 1807-1813 erster Bürgermeister von Gummersbach und Kaufmann in der Firma „Johann Peter Heuser Söhne“. Weitere Eintragungen der Familie Heuser stammen von: Johann Gottfried Heuser; Wilhelmina Heuser, Johann Friedrich Heuser, Johann Christoph Heuser (Rektor in Gummersbach), C.E. Heuser (weiblich), Anna Catharina Heuser (Frau von Johann Heinrich Kotz), Johann Georg Heuser, Johann Friedrich Theodor Heuser, Amalia Heuser, Johann Heinrich Heuser, Dorothea Heuser sowie zwei Aquarelle von „D. v. H.“ (vermutlich Dorothea Heuser).

Ein weiterer wichtiger Eintrag stammt von Johann Leopold Goes (1730-1795), dem „bergischen Pestalozzi“, Prediger und Schulgründer in Ründeroth sowie dessen Ehefrau Anna Elisabeth Hürxthal. Des weiteren sind zahlreiche Eintragungen der Familie Osberghaus enthalten: Christian Leopold Osberghaus, Catharina Josina Osberghaus, J(ohann) H(einrich) Osberghaus (Arzt), Friedrich Wilhelm Osberghaus, Catharina Amalia Osberghaus, Amalia Osberghaus, Carl Osberghaus. Weitere Eintragungen stammen von Gerdrauth Zapp, Catharina E. Zapp, Johann Heinrich Kotz, Johann Peter Kotz, Helena Kotz, Johann Christian Kotz, Helena Hürxthal, Peter Hürxthal, Heinrich Julius Wattot, Wilhelmina Christina Mollerus, J.C. Mollerus, Wilhelmine Peltzer v. Elberfeld, Friedrich Feldhoff v. Elberfeld, Peter Hobrecker, C.E. Hobrecker (geb. Heuser), Heinrich König, Johann Christian Kocher (mit aquarellierer Federzeichnung), Susanna Maria Wagner, Maria Elisabeth Dannenberg, Theodor Heinrich Wüllner (Pastor und Minister in Gummersbach), Carl Foerst, W.H. Birkenbach, Johann Matthäus Schuster, Ph. Pet. Milchsack, Johann Friedrich Möller, Wilhelmina Milchsack, J.H.C. Milchsack (Pastor), A. Achenbach, C.A. Offermann, M.C. Birkenbach und Catharina Elisabeth Birkenbach.

Unter den Aquarellen ist eine bemerkenswerte idealisierte Ansicht des Turms zu Babel. — Für die Gemeinden Ründeroth und Gummersbach bedeutendes Stammbuch.

Rücken unter Verwendung des alten Lederrückens restauriert, teils etwas fleckig – insgesamt gut erhalten.

sold/verkauft